Kostenlose Kreditkarte für deine Weltreise

Vakuya » Blog » Kostenlose Kreditkarte für deine Weltreise
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 31. Juli 2019 um 23:56 aktualisiert.

Bei einer Reise muss man sich immer auch Gedanken, um die Zahlungsmittel im jeweiligen Reiseland machen. Immer Bargeld bei sich zu tragen, birgt ja ein gewisses Risiko und man fühlt sich damit auch nicht besonders wohl. Aus diesem Grund stellen wir dir unsere Kreditkarte vor, die uns schon in viele verschiedene Länder begleitet hat und mit der wir wirklich außerordentlich zufrieden sind.

Wofür brauche ich überhaupt eine Kreditkarte im Ausland?

In Deutschland kommt man mit einer normalen Girokarte natürlich zurecht, sobald es aber ins Ausland geht, muss man mit hohen Gebühren rechnen. Genau aus diesem Grund ist es sinnvoll, bei Reisen ins Ausland eine Kreditkarte mit dabei zu haben. Selbstverständlich kann man sich auch in Deutschland bzw. auch im Reiseland Geld wechseln lassen, jedoch ist es nicht wirklich schön, mit einem Haufen Bargeld herumzulaufen. Zudem kann man mit der Kreditkarte auch auf vielen Buchungsportalen bezahlen und hat keine Probleme. In der Vergangenheit liefen viele Zahlungen im Ausland mit sogenannten Reisechecks oder eben Bargeld ab. Heutzutage ist es fast überall möglich, mit einer Kreditkarte zu bezahlen und Geld abzuheben.

Diese Vorteile bietet dir deine Kreditkarte

Hier stellen wir dir noch einmal die größten Vorteile einer Kreditkarte vor:

  • Reservierungen von Hotels, Flügen, Mietwagen oder anderen Leistungen sind oft nur mit Kreditkarte möglich.
  • Du musst dein Geld nicht wechseln – damit hast du nicht immer eine Menge Bargeld dabei und wirst nicht in den Wechselstuben abgezogen!
  • Einfacher und schneller Zugriff auf dein Geld – ATMs findest du einfach überall! (Wenn es mal in abgelegenere Gegenden geht, sollte man natürlich vorher Geld abheben.)
  • Oftmals ist es gar nicht notwendig, Bargeld mit sich zu führen. In Supermärkten und anderen Geschäften ist eine bargeldlose Bezahlung mit deiner Kreditkarte fast immer möglich.

Welche Kreditkarte ist am sinnvollsten für deine nächste Reise?

Es gibt verschiedene Anbieter von Kreditkarten. Du solltest unbedingt darauf achten, dass es sich um eine MasterCard oder VisaCard handelt, denn diese werden weltweit akzeptiert. In Japan jedoch wird wohl die MasterCard nicht akzeptiert, hier solltest du unbedingt eine VisaCard zur Hand haben! Ein weiterer Tipp: unbedingt zwei Kreditkarten mitnehmen! Falls es doch wirklich mal zu Problemen bei einer Transaktion oder noch schlimmer, zu Diebstahl kommt. In diesem Fall solltest du dich übrigens sofort an deine Bank wenden, diese muss die Karte dann für dich sperren. Es wäre wirklich fatal, wenn du in so einem Fall keine andere Zahlungsmöglichkeit hättest, da es meist viel zu lange dauert, bis du an eine Ersatzkarte kommst.

Die für viele wahrscheinlich einfachste Lösung ist es, die Kreditkarte bei der Hausbank z. B. bei der Sparkasse oder Raiffeisenbank zu machen. Diese Möglichkeit habe ich auch wahrgenommen. Jedoch finde ich das System mit der Sparkassen-App nicht wirklich praktikabel und außerdem sind die jährlichen Kosten von rund 80€ einfach viel zu teuer, wenn man bedenkt, dass es viele kostenlose Alternativen gibt.

Darum haben wir uns für die DKB entschieden

Unsere Recherche und Kostenvergleiche haben uns zu der Entscheidung gebracht, ein Konto bei der DKB* zu eröffnen. Dieses ist völlig kostenlos, die App wirklich intuitiv und sicher (man kann sich mit dem Fingerabdruck anmelden) und wir sind rundum zufrieden. Wichtig ist nur, dass man Aktivkunde ist, um die vollen Vorteile einer Kreditkarte bei der DKB* nutzen zu können. Das erste Jahr der Eröffnung ist jeder Aktivkunde. Danach ist man nur dann Aktivkunde bei der DKB, wenn man im Monat einen Geldeingang von mindestens 700 € auf seinem Girokonto verzeichnet. Ansonsten ist man Passivkunde.

Das sind die Vorteile einer Kreditkarte bei der DKB im Überblick

  • Jahresgebühr: 0,00€
  • Gebühr bei der Geldabhebung in Fremdwährung: als Aktivkunde kostenfrei
  • Gebühr bei Auslandszahlung in Fremdwährung: als Aktivkunde kostenfrei
  • Erstattung Fremdgebühr: als Aktivkunde kostenfrei
  • Guthabenverzinsung: 0,2%
  • Fremdgebühren, die von ausländischen Banken beim Abheben mit einer Kreditkarte in unterschiedlichen Höhen anfallen, werden bei der DKB ohne Probleme zurückerstattet
  • Studenten haben ebenfalls Vorteile, wie z.B. verschiedene Rabatte auch bei Reiseseiten wie STA Travel oder Flixbus.

Das solltest du beim Umgang mit deiner Kreditkarte unbedingt beachten:

  • Benutze eine Bauchtasche mit RFID-Blockierung* , um deine Identität zu schützen. Mehr zum Thema Identitäsdiebstahl findest du hier.
  • Geldautomaten in Banken sind immer sicherer, als an öffentlichen Straßen. Du weißt nie, wie oft diese geprüft werden und wer vor dir dran war.
  • Bevor du deine Karte in einen Automaten einführst, solltest du diesen immer auf abnehmbare Elemente oder Fremdgegenstände prüfen.
  • Sei niemals leichtsinnig und verdecke generell immer mit deiner Hand das Tastenfeld bei der Eingabe deines PINs, sodass dir niemand über die Schulter schauen kann.
  • Die Notfallnummer zum Sperren deines Kontos sollte dir bekannt sein und am besten auch in deinem Handy gespeichert oder irgendwo notiert sein. Empfehlenswert ist auch hier wieder eine Cloud wie z. B. die kostenlose Dropbox*.
  • Setze ein Limit auf deiner Kreditkarte, um bei Verlust oder möglichem Identitätsdiebstahl nicht zu viel Geld zu verlieren. Das geht bei der DKB ganz einfach in der App!
  • Wie schon oben erwähnt, sind zwei Kreditkarten auf jeden Fall sehr sinnvoll. Ansonsten solltest du trotzdem immer etwas Bargeld dabei haben, falls mal kein Geldautomat in der Nähe ist, was in vielen Ländern auch schon mal vorkommen kann.
  • Achte unbedingt auf die Abhebungsgebühren im jeweiligen Land. Bei der DKB wurden uns zwar alle Fremdgebühren für unsere Abhebungen zurückerstattet, aber das ist nicht bei jeder Kreditkarte der Fall. Wenn die Abhebungsgebühren hoch sind, versuche möglichst wenige Abhebungen zu machen – dementsprechend viel auf einmal abzubuchen. Natürlich ist bei Bargeld das Diebstahl-Risiko höher, aber das muss dann jeder selbst entscheiden.

Wir hoffen, dass wir dir mit unseren Infos helfen konnten. Teile uns auch gerne deine Erfahrungen mit der VisaCard der DKB oder anderen Keditkarten mit!

Unsere Reise-Highlights konnten wir bereits auf unserer Bucketlist mit unseren schönsten Erlebnissen und Zielen abhaken – so ein gutes Gefühl! Lass uns dort auch gerne wissen, was deine Ziele und Wünsche sind, was du gerne sehen möchtest oder was du bereits abhaken konntest! 🙂

Der Beitrag hat dir gefallen? Teilen hilft!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.