Koh Tao in Thailand – Tauchschule am Sairee Beach

Vakuya » Blog » Koh Tao in Thailand – Tauchschule am Sairee Beach
Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 9. Juli 2019 um 19:09 aktualisiert.

Darum solltest du unbedingt nach Koh Tao

Koh Tao ist eine thailändische Insel, welche nördlich von Koh Samui und Koh Phangan liegt. Für uns war es die erste Insel auf unserer Thailand-Reise und wie ich finde, die Insel mit dem meisten Charme. Koh Tao ist bekannt für eine tolle Unterwasserwelt und viele Tauchschulen am wundervollen Sairee Beach. Wer noch keinen Tauchschein hat, ist in Koh Tao super aufgehoben – so günstig wie hier bekommt man ihn nämlich fast nirgendwo sonst auf der Welt.

Die Anreise nach Koh Tao

Die Thailand-Reise beginnt für fast alle in der Hauptstadt Bangkok. Wir haben zuerst den Norden Thailands besucht und waren in Chiang Mai und in Pai, wo es uns übrigens fast noch besser gefallen hat als im Süden. Warum? Naja, weil die Landschaft und die Menschen einfach noch nicht so vom Massentourismus befallen sind, wie auf den Inseln. Danach sind wir zurück nach Bangkok, um dort ein paar Tage auf der Khaosan Road zu verbringen. Von dort aus wollten wir dann endlich zu den thailändischen Inseln und Koh Tao sollte unser erster Halt sein.

Von Bangkok nach Koh Tao mit dem Bus und der Fähre 

Die Reise von Bangkok nach Koh Tao war für uns unglaublich lang. Das lag vermutlich daran, dass wir in Suratthani den Bus wechseln mussten und zwischendurch jeweils 1 Stunde Pause hatten. Insgesamt waren wir ganze 18 Stunden unterwegs für die ca. 800 km.

Tickets für die Fahrt nach Koh Tao erhältst du in jedem Reisebüro. Diese gibt es in Bangkok wie Sand am Meer. Die Fahrt von Bangkok nach Koh Tao haben wir am Tag vorher gebucht. Obwohl wir gelesen haben, dass man sich in der Hochsaison schon etwas früher um Tickets kümmern sollte, hatten wir Mitte November keine Probleme Tickets auch kurzfristig zu bekommen. Hier lohnt es sich definitiv Preise zu vergleichen und wie fast immer auch zu handeln. Die Fahrt von Bangkok nach Koh Tao hat uns insgesamt 1600 Baht gekostet. Das entsprach zur Zeit unserer Reise ca. 21 Euro pro Person. Wer sich online über die Preise und Abfahrtszeiten informieren möchte, kann das bei 12Go Asia* machen. Hier findest du fast alle Anbindungen mit Bus, Fähre, Flug und Zug, die du in Asien bekommen kannst.

Wir haben erfahren, dass man am besten mit der Gesellschaft Lomprayah von Bangkok nach Koh Tao reisen sollte. Bei anderen Gesellschaften ist es wohl schön häufiger zu Diebstahl auf der Fähre nach Koh Tao gekommen. Wir selbst haben damit keine Erfahrungen gemacht und möchten dich deshalb einfach nur darauf hinweisen. Die Fahrt mit diesem Anbieter kostet ab Bangkok 1100 Baht pro Person (ca. 30 Euro).

In Koh Tao angekommen

Als wir in Koh Tao angekommen sind, wurden wir von gefühlt 30 Taxi- und Tuktuk-Fahrern empfangen. In diesem Moment war uns das alles einfach zu viel und wir haben uns dazu, entschieden zu unserer Unterkunft zu laufen, und das auch noch nach 18 Stunden ohne Schlaf. Trotzdem müssen wir sagen: Es hat sich gelohnt!

Jasmin am Eingang vom Thipwimarn Resort in Koh Tao

Du kannst natürlich für relativ wenig Geld auch ein Tuktuk oder Taxi zu deiner Unterkunft nehmen – uns ging es in dem Moment aber einfach ums Prinzip!

Unsere Unterkunft in Koh Tao

Wow. Mehr fällt uns nicht dazu ein. Das war wirklich wie im Traum. Das Thipwimarn Resort auf Koh Tao* ist uns immer noch total positiv in Erinnerung. Allein der Eingang hat uns mit dem ganzen Grün direkt gut gefallen.

Nach einem ca. 4 km Marsch von der Fähre zur Unterkunft waren wir wirklich Platt. Die Aussicht und die tolle Atmosphäre haben aber alles wieder gut gemacht!

Eingangsbereich im Thipwimarn Resort in Koh Tao

Die Begrüßung an der Rezeption war äußerst freundlich und wir haben uns sofort gut aufgenommen gefühlt. Wir durften dann zum Glück auch direkt in unser Zimmer. Der Weg dorthin ging über eine steinige Treppe an viel Gestrüpp vorbei und über eine kleine Holzbrücke. Da war unser kleines verlassenes Bungalow – geht es überhaupt noch schöner?

Thipwimarn Resort auf Koh Tao - Doppelzimmer von außen

Wenn man nachts im Bett lag, konnte man den Geräuschen des Jungles lauschen – es war magisch. Ach, und die Zimmer sahen übrigens auch richtig schön aus. Sie waren zwar sehr einfach eingerichtet, hatten aber dennoch etwas stilvolles an sich.

Doppelzimmer im Thipwimarn Resort in Koh Tao

Das Badezimmer war aber nicht direkt am Zimmer, sondern man musste erst raus und dann eine kleine Treppe raufgehen und gegenüber war dann unser eigenes WC und eine Dusche, welche sogar ausnahmsweise mal abgetrennt war. Dieses haben wir leider nicht fotografiert, aber es war auf jeden Fall akzeptabel.

An unserem ersten Abend sind wir erstmal komplett kaputt ins Bett gefallen und haben den Rest des Thipwimarn Resorts noch gar nicht gesehen. Der nächste Tag ging aber schon direkt richtig gut los mit diesem leckeren Frühstück. Für mich gab es Melone mit leckeren Pancakes und Valentin hat sich Haferflocken mit Früchten und Joghurt bestellt. Dazu gab es Tee, wie eigentlich jeden Morgen.

Frühstück im Thipwimarn Resort in Koh Tao

Dann kam der nächste Knaller – der Infinity Pool des Thipwimarn Resorts! Schon der Weg dorthin war richtig schön, weil alles so grün war und man sich der Natur richtig nahe fühlte!

Thipwimarn Resort in Koh Tao - Weg zum Infinity Pool

Hier konnte man gerade abends einen der romantischsten Sonnenuntergänge beobachten, den wir je gesehen haben. Koh Tao ist einfach eine magische Insel!Thipwimarn Resort Koh Tao - Infinity Pool beim Sonnenuntergang

Da das Resort etwas außerhalb auf einem Berg gelegen ist, ist es so ruhig und die Atmosphäre ist wirklich wunderschön – hier haben wir die Zeit zu zweit sehr genossen.

Der Preis pro Nacht für unser Doppelzimmer im Thipwimarn Resort war zu diesem Zeitpunkt 1310 Baht (ca. 18,50 Euro pro Person), was für eine solch schöne Unterkunft wirklich günstig ist.

Sairee Beach in Koh Tao

Der Sairee Beach ist vor allem bei Backpackern beliebt. Er liegt an der Westküste Koh Taos und ist durch seine vielen Strandbars und seine kleine “Strandstraße” ein wirklich cooler Spot.

Lotus Beach Bar in Koh Tao

Es ist natürlich schon einiges los dort, also für unser Empfinden zumindest. Wir können dir nur den Tipp geben, einen Roller zu mieten und damit die Insel nach etwas abgelegeneren Orten abzufahren. Allerdings solltest du bereits Erfahrung im Roller fahren haben, da die abgelegeneren Straßen sehr naturbelassen sind. Hier ist es außerdem wichtig, einen Helm zu tragen! Bitte tue dir selbst den gefallen, denn man weiß ja nie.

Koh Tao in Thailand - Jasmin unter Palmen

Wir selbst fahren kein Roller und sind die meisten Wege zu Fuß gelaufen. Natürlich kann man sich auch relativ preiswert ein Tuktuk mieten, aber das war auf dieser kleinen Insel eigentlich nicht nötig, denn wir haben uns dann relativ spontan dazu entschieden, einen Tauchschein auf Koh Tao in Thailand zu machen.

Tauchschein auf Koh Tao in Thailand

Schon als wir in Koh Tao ankamen sind uns die unzähligen Tauchschulen schnell aufgefallen. Am Sairee Beach waren dann auch wirklich an jeder Ecke Tauchschulen, die total cool aussahen und wir haben direkt Lust bekommen, das Ganze mal auszuprobieren.

Welche deutsche Tauchschule auf Koh Tao ist empfehlenswert?

Nach ein bisschen Internetrecherche sind wir dann aber auch nicht wirklich schlauer geworden und haben uns gedacht, dass wir uns einfach mal eine Tauchschule anschauen. So sind wir dann zu den Rainbow Fish Divers auf Koh Tao gekommen. Diese deutsche Tauchschule liegt direkt am Sairee Beach und hat uns auf Anhieb gut gefallen. Wir haben uns jedenfalls für den Open Water Diver Kurs für 11200 Baht (ca. 315 Euro) entschieden, welcher auch ein Video enthält, aber dazu später mehr. Dieser Preis war in 2017 aktuell, heute liegt der Preis für den Open Water Diver Kurs bei 12.000 Baht (345 Euro), was immer noch sehr günstig ist. Außerdem sollte man auch ein bisschen Geld in die Hand nehmen, um einen guten und sicheren Tauchkurs zu machen. Das Angebot ist ebenfalls sehr groß, aber auf dieser Preisliste könnt ihr euch genauere Infos holen und findet auch die aktuellen Preise. 

Zudem haben wir während des Tauchkurses in der Unterkunft Flower Resort* geschlafen. Diese ist direkt gegenüber von der Tauchschule und hat alles, was man braucht. Man kann es selbstverständlich nicht mit dem Thipwimarn Resort vergleichen, da es auch preislich natürlich einen Unterschied macht. Für eine Nacht mit Klimaanlage haben wir 850 Baht (ca. 25 Euro pro Zimmer) bezahlt. Das war aber ein Sonderpreis und es hat sich einiges geändert, denn nun wird sogar All-You-Can-Eat Frühstücksbuffet geboten, welches in einem Übernachtungspreis von 1.00 Baht (ca. 30 Euro pro Zimmer) enthalten ist. Für den Tauchkurs war es wirklich perfekt, da direkt neben der Schule liegt und man dann keinen weiten Weg mehr zurücklegen muss. Tauchen ist eben auch Sport und am Ende vom Tag war es super, dass der Weg in die Unterkunft nicht mehr so weit war! 😀

Unser Open Water Diver Kurs auf Koh Tao bei den Rainbow Fish Divers

Nachdem wir den Kurs gebucht haben, konnten wir direkt am darauffolgenden Tag schon beginnen – oh man, war das aufregend! In unserem Tauchkurs waren noch drei weitere Personen dabei, somit waren wir zu fünft. Die Größe der Gruppe war richtig angenehm und wir haben uns alle direkt gut verstanden. Der Kurs wurde von unserer Tauchlehrerin Sue geleitet, die einfach super in diese Tauchschule gepasst hat. Die Tage waren wie folgt gestaltet:

Open Water Diver Kurs in Koh Tao bei den Rainbow Fish Divers

Somit war das ganze gut organisiert und man konnte auch noch andere Dinge am Tag gut planen. Ach und, keine Angst vor den “Hausaufgaben” und der Prüfung – das ist wirklich nichts Dramatisches! 😉

Ich muss zugeben, dass ich etwas Bange hatte, dass der erste Tauchgang schon am 2. Tag stattfindet. Die Angst irgendwas falsch zu machen oder in Panik zu verfallen war nicht unbedeutend, vor allem das Gewicht der Ausrüstung hat mir wirklich Sorgen bereitet. Als es aber dann mit der Theorie losging, verschwand die Angst eigentlich relativ schnell. Die Atmosphäre in der Tauchschule war sehr angenehm und man hat ein gutes Gefühl dabei. Somit lief auch unser erster Tauchgang vom Strand aus wirklich besser als gedacht!

Der zweite Tauchgang war auch noch vom Strand aus – erst beim 3. wurde es spannend, denn es ging vom Boot ins Abenteuer Tauchen! Hier ist es auf jeden Fall sinnvoll einen Drybag* mitzunehmen, um die Wertsachen vor Wasser zu schützen. Was noch wichtig ist bei so einer Reise, erfährst du auf unserer Packliste für Südostasien.

Wir haben viel gelernt, dazu gehört zum Beispiel: der Buddycheck mit unserem Tauchbuddy vor jedem Tauchgang, um nochmal die Funktionalität unserer Ausrüstung zu checken – sieht doch professionell aus, oder?

Tauchschule in Koh Tao - Valentin und Jasmin machen den Buddycheck

Die Tauchgänge nach der ganzen Theorie waren dann wirklich super cool und haben richtig Spaß gemacht. Anfangs ist man natürlich noch sehr vorsichtig und ich war auch ängstlich. Das legt sich aber von Tauchgang zu Tauchgang.

An unserem letzten Tag war dann auch ein Videograph dabei, welcher unseren ganzen Tag mitgefilmt hat. Dieses Video war im Preis von ca. 315 Euro enthalten – dem Videographen haben wir jedoch gerne noch ein Trinkgeld gegeben, da er uns auch die Rohmaterialien überlassen hat. Dieses süße Unterwasserbild von uns ist dann an unserem letzten Tauchgang entstanden:

Unterwasserkuss in Koh Tao Jasmin und Valentin

Logbuch von der deutschen Tauchschule auf Koh Tao

Nach dem Open Water Diver Kurs hat jeder der Teilnehmer ein Logbuch erhalten mit dem altbekannten Regenbogenfisch auf dem Cover.

Logbuch der Rainbow Fish Divers

Dieses erinnert uns noch heute genau an jeden Tauchgang, den wir auf Koh Tao gemeistert haben.

Einträge im Logbuch von den Rainbow Fish Divers

Man trägt dort verschiedene Fakten zu den jeweiligen Tauchgängen ein. Dann bekommt man noch Stempel und Unterschrift der Tauchschule und hat die perfekte Erinnerung an das Erlebte. Wenn du auch Erinnerungen lieber sammelst als Geld, solltest du dir unbedingt mal unsere persönliche Bucketlist anschauen! Hier halten wir fest, was wir erleben möchten und was unsere absoluten Lebensziele sind.

Fazit zu dem Tauchkurs bei den Rainbow Fish Divers in Koh Tao

Unser Fazit zu der deutschen Tauchschule in Koh Tao ist durchweg positiv. Die Organisation und der Preis waren wirklich unschlagbar. Auch die angebotene Unterkunft, die zur Tauchschule gehört, war total praktisch und preiswert. Vor allem durch unsere coole Gruppe hat es einfach unglaublich viel Spaß gemacht und wir haben Freunde fürs Leben gefunden! Wir können den Tauchschein in der Tauchschule Rainbow Fish Divers wirklich jedem empfehlen! 🙂

Rainbow Fish Divers - Gruppe mit Sue

Fazit zur Insel Koh Tao

Wir finden diese Insel hat wirklich Charme und es herrscht eine unglaublich coole Atmosphäre. Nicht nur in der Tauchschule, sondern auch am Sairee Beach mit den ganzen Bars und Restaurants hat es uns total gut gefallen. Zudem war unsere Unterkunft natürlich der absolute Wahnsinn, da kann man sich ja wirklich nicht beschweren. Einen Tipp haben wir aber noch: Übe vor deiner Thailand-Reise Roller fahren, wenn du es noch nicht kannst. Das gibt einem so viel Flexibilität und Freiheit. Wir können leider beide nicht fahren, aber wir haben uns mittlerweile damit abgefunden und nehmen uns dann eben das ein oder andere Tuktuk mehr.

Unser Koh Tao Video

In diesem kurzen YouTube Video zeigen wir alles – von der Anreise von Bangkok nach Koh Tao, bis hin zu unserem Tauchkurs und unserer Unterkunft mit Infinity Pool. Viel Spaß!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Beitrag hat dir gefallen? Teilen hilft!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

2 Kommentare zu „Koh Tao in Thailand – Tauchschule am Sairee Beach“

  1. Hallo ihr beiden,

    danke für den Tipp mit der deutschen Tauchschule auf Koh Tao!
    Schön zu lesen, dass Jasmin sich doch getraut hat… ist sicher eine große Überwindung gewesen!

    Liebe Grüße
    Nina

    1. Hallo Nina,

      danke für deinen Kommentar. Tauchen ist definitiv eine große Überwindung für mich gewesen. Ich bin aber trotzdem sehr froh, dass ich es gemacht habe. Gerade dadurch, dass es eine deutsche Tauchschule in Thailand war, habe ich mich etwas sicherer gefühlt.

      Liebe Grüße,
      Valentin & Jasmin

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.