Chiang Mai in Thailand – Sehenswürdigkeiten und Erfahrungen

Vakuya » Blog » Reisetipps » Chiang Mai in Thailand – Sehenswürdigkeiten und Erfahrungen
Geschätzte Lesezeit: 10 Minuten

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 17. November 2018 um 19:27 aktualisiert.

Deswegen solltest du unbedingt nach Chiang Mai!

Chiang Mai liegt im Norden Thailands und ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Außerdem ist es mittlerweile auch ein sehr beliebtes Ziel bei Backpackern und Digitalen Nomaden. Die Stadt hat uns beide wirklich vom ersten Augenblick an verzaubert. Man kann sagen, dass Chiang Mai das kleinere, schönere und vor allem ruhigere Bangkok ist.

Chiang Mai ist eine wunderschöne Stadt, die mit ihren Sehenswürdigkeiten wirklich jeden Reisenden begeistert. Es müssen aber nicht immer besondere Sights sein, die einem ein Ort bietet. Hier sind es ganz andere Werte, die die Stadt ausmachen.

Man fühlt sich hier sehr schnell wie Zuhause, weil die Menschen sehr offen und freundlich auf einen zugehen und ganz und gar nicht aufdringlich sind. Das war ebenfalls einer der Gründe, warum uns Chiang Mai so gut gefallen hat. Die Thailänder sind stets am Lächeln und man fühlt sich einfach so richtig wohl!

Thailänder mit großem Lächeln an einem Essensstand am Nachtmarkt in Chiang Mai

In Bangkok und anderen Teilen Thailands durften wir was das betrifft bereits ganz andere Erfahrungen machen! Dort wurde ein einfaches “Nein” oft nicht akzeptiert und die meisten Taxifahrer waren unglaublich aufdringlich. Soetwas wirft unserer Meinung nach ein ganz schlechtes Bild auf die Stadt selbst und man verliert den Spaß am Schlendern durch die Straßen, aber das war ja zum Glück hier ganz und gar nicht der Fall!

Die Anreise nach Chiang Mai!

Die meisten Reisenden kommen in Bangkok an bzw. kommen aus dieser Richtung mit dem Ziel, nach Chiang Mai zu fahren. Dieses liegt im Norden Thailands und ist ca. 700 km entfernt von Bangkok. Es gibt verschiedene Varianten, wie du nach Chiang Mai reisen kannst. Diese werden wir dir nun vorstellen.

Mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai

Von Bangkok aus, kannst du Chiang Mai ganz einfach mit dem Zug erreichen. Die Strecke legt der Zug in ungefähr 11 Stunden zurück, was natürlich ein ganzer Reisetag sein kann. Es gibt selbstverständlich auch Nachtzüge, welche wir empfehlen würden, denn so geht keine Zeit verloren und man hat sich quasi eine Übernachtung gespart. Der Umwelt zuliebe, sollte man definitiv über diese Möglichkeit nachdenken.

Unsere Erfahrung mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai war total schön, denn man hat sehr viel von der tollen Landschaft Thailands gesehen. Außerdem hat uns unsere Abenteuerlust gepackt und wir haben während der Fahrt unsere persönliche Bucketlist mit verschiedenen Reisezielen, Erlebnissen und Meilensteinen, die wir unbedingt noch erreichen wollen, erstellt. Zu dem Zeitpunkt waren wir noch ganz am Anfang unserer Reise und haben diese Fahrt wirklich atemberaubend schön in Erinnerung.

Preislich liegt eine Zugfahrt von Bangkok nach Chiang Mai bei ca. 20-25 Euro. Tickets erhält man Vorort oder auf 12.go.asia.

Mit einem Inlandsflug von Bangkok nach Chiang Mai

Sehr viel schneller ist man natürlich mit einem Inlandsflug in der wohl schönsten Stadt des Nordens. Dieser geht nur knapp über eine Stunde und man hat kaum einen Zeitverlust. Natürlich ist es nicht gerade die umweltfreundlichste Variante und sollte unserer Meinung nach, wenn es möglich ist, auch vermieden werden.

Einen günstigen Flug für unter 30 Euro findest du ganz sicher auf Skyscanner.

Diese 14 Dinge solltest du in Chiang Mai auf jeden Fall machen!

Direkt nach der Ankunft in Chiang Mai waren wir schon begeistert, denn hier Ticken die Uhren anders, hat man das Gefühl. Es gibt neben dem hervorragenden Essen und den freundlichen Einheimischen unendlich viele Dinge zu sehen und tolle Aktivitäten, die man machen kann. Wir möchten dir hier ein paar der coolsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele vorstellen, die deinen Aufenthalt in der sogenannten “Rose des Nordens” zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!

1. Lass dich verzaubern vom Loy Krathong und Yee Peng Festival!

Das Loy Krathong Festival wird in ganz Thailand jährlich zwischen Ende Oktober und Anfang November gefeiert. In Chiang Mai geht das Fest jedoch ganze 3 Tage, da es mit dem Yee Peng Festival zusammenfällt. Dieses ist in Deutschland auch bekannt als das Lichterfest Thailands. Hierbei werden Laternen in den Himmel gelassen und man kann sich etwas wünschen. Außerdem basteln die Thailänder zum Loy Krathong Festival kleine Floße aus Bananenstauden, welche sie dann auf die Flüsse lassen, um den Ärger des letzten Jahres loszuwerden.

Loy Krathong Festival - Nahaufnahme eines Krathong am Wasser

Wenn du also zu dieser Zeit nach Thailand reist, besuche auf jeden Fall Chiang Mai! Ansonsten kann es sich außerdem echt lohnen, deine Reise in diesem Zeitraum zu planen. Dieses Fest wirst du niemals vergessen.

Mehr zum Loy Krathong bzw. Yee Peng Festival findest du übrigens in unserem ausführlichen Beitrag dazu!

2. Schlendere über den Nachtmarkt!

Erst abends blüht die Stadt so richtig auf. An verschiedenen Essensständen ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei, ganz egal ob Pizza, Burger oder Thai-Food. Die Atmosphäre am Nachtmarkt ist richtig schön und wird mit toller Live-Musik von verschiedenen Künstlern gestützt! Vor allem während des Loy Krathong bzw. Yee Peng Festivals kann sich der Nachtmarkt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Die Lichter lassen die ganze Stadt erleuchten und bezaubern einfach jeden.

Chiang Mai Nachtmarkt am Yee Peng Festival

3. Schau dir die Walking Street an!

Die Chiang Mai Walking Street hat jeden Sonntag ab 16:00 Uhr geöffnet und geht bis Mitternacht.

Chiang Mai Walking Street Schild

Auch hier gibt es wieder eine Menge zu Essen, Kleinigkeiten und Souvenirs zu kaufen und noch vieles mehr. Wir haben uns während unseres Aufenthalts in Chiang Mai total in die frischen Smoothies verliebt und eigentlich so ziemlich jeden Tag mindestens einen davon genossen!

Chiang Mai Walking Street Smoothies

Die Walking Street zu besuchen lohnt sich definitiv für jeden Liebhaber von Märkten, gutem Essen und angenehmer Stimmung!

4. Esse auf jeden Fall Thai-Food!

Zunächst solltest du wissen, dass Thai-Food sehr viel günstiger ist als unser westliches Essen. Zum Beispiel kannst du Reis mit Hähnchen für umgerechnet gerade mal 1,50 Euro an wirklich jeder Ecke kaufen. Außerdem ist es wirklich unglaublich lecker.

Chiang Mai - Thai-Food - Reis mit Hähnchen

Für Pizza und anderes westliches Essen muss man da schon tiefer in die Tasche greifen und bezahlt teilweise mehr dafür als in Deutschland.

5. Mache eine Elefantentour!

Schon auf unserer Bucketlist haben wir uns diesen Moment herbeigewünscht – Baden mit Elefanten! Wir sind uns sicher, dass das ein Traum von vielen Reisenden ist. In Chiang Mai kann man sich diesen Traum auf jeden Fall erfüllen lassen. Trotzdem ist es gar nicht so leicht, bei so vielen Anbietern die richtige Elefantentour zu wählen. Die richtige Tour ist für uns diejenige gewesen, die kein Reiten der Elefanten beinhaltet, denn hierfür müssen die Elefanten sehr streng trainiert werden. Bei diesem Training stehen die Bedürfnisse der Elefanten ganz unten und der Profit dafür an erster Stelle. Wir haben uns für das Chiang Mai Mountain Sanctuary entschieden und unsere Entscheidung nicht bereut!

Elefantentour - Chiang Mai Mountain Sanctuary - Trekking-Tour durch den Dschungel - Jasmin und Valentin neben einem Elefanten

Für eine Tour beim Chiang Mai Mountain Sanctuary bezahlt man, inklusive einer Mahlzeit, Wasser und Zip-Line über einen Fluss für den ganzen Tag etwa 1500 Baht (ca. 40€). Wer gut handeln kann, kann hier und natürlich auch bei anderen Aktivitäten noch den ein oder anderen Rabatt bekommen!

Zur Elefantentour haben wir ebenfalls einen Beitrag geschrieben, den du hier finden kannst!

6. Besuche den Chiang Mai Zoo!

Wenn du dem ganzen Trubel der Stadt mal entkommen möchtest, dann besuche unbedingt den Chiang Mai Zoo. Dort kannst du locker einen ganzen Tag verbringen, da das Gelände wirklich riesig ist und es unglaublich viel zu sehen gibt. Im Zoo findest du unter anderem Giraffen, Pinguine, Pandas, Löwen, Koalas, Affen und viele weitere Tiere. Zudem bietet der Zoo noch verschiedene Tiershows, die man sich auf jeden Fall auch ansehen sollte. Der Tag dort war für uns echt eine willkommene Abwechslung mit vielen neuen Eindrücken und Sehenswertem.

Chiang Mai Zoo - Jasmin füttert Giraffe

Außerdem ist der Zoo mit 150 Baht (ca. 3,80 Euro) Eintrittspreis ein wirklich günstiges Ausflugsziel. Man muss leider dazu sagen, dass der Eintritt zu den Pandas und dem Aquarium extra kostet. Da wir nur an einem Tag dort waren und uns die Zeit kaum gereicht hat, haben wir uns diese nicht angesehen!

Chiang Mai Zoo - Jasmin und Valentin vor einem Brunnen

7. Genieße die Ruhe im Chiang Mai Park!

Chiang Mai ist wunderschön, aber trotzdem ist überall viel los und die Luft ist schlecht. Selbstverständlich ist es nicht so schlimm, wie zum Beispiel in Bangkok, aber trotzdem auf Dauer nicht wirklich angenehm. Genieße deshalb einen ruhigen Nachmittag im Chiang Mai Park. Dieser ist zwar nicht besonders groß, aber dafür sehr gepflegt!

Chiang Mai Park

Es gibt eine große Wiese, die genug Platz für ein Nickerchen bietet. Außerdem fahren Eiswagen durch den Park und es gibt einen Kiosk, an dem man sich Kleinigkeiten kaufen kann. Für die Sportlichen gibt es außerdem hier und da verschiedene Fitness-Geräte, welche zur freien Verfügung stehen!

Chiang Mai Park Fitness

8. Ein Tempelbesuch darf natürlich auch nicht fehlen!

Chiang Mai ist voller Tempel, die man gar nicht alle besuchen kann. Es gibt wirklich unglaublich viele Tempel, die wunderschön sind. Ob in Holz oder komplett aus Gold, da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Allein wenn du durch die Straßen von Chiang Mai schlenderst, entdeckst du an fast jeder Ecke einen anderen prachtvollen Tempel. Bei einem Tempelbesuch solltest du aber auf jeden Fall auf angemessene Kleidung achten, wenn du mehr darüber erfahren willst, kannst du hier unsere Packliste finden.

In Chiang Mai werden auch verschiedene Tempeltouren angeboten, bei denen man gleich mehrere Tempel besuchen kann. Wir können dir auf jeden Fall einen Besuch im Wat Phra That Doi Suthep Tempel empfehlen. Diese buddihstische Tempelanlage ist auf einem hohen Berg namens Doi Suthep erbaut worden und gilt als Wahrzeichen Chiang Mais.

Wat Phra That Doi Suthep - Jasmin und Valentin vor dem Tempel

Man erreicht die Anlage über eine sehr lange Treppe, die mit Schlangenmustern verziert und festlich geschmückt ist.

Chiang Mai Doi Suthep Treppe zum Tempel mit Valentin

Von dort aus hast du einen grandiosen Blick auf Chiang Mai und der Tempel ist wirklich atemberaubend schön!

Aussicht auf Chiang Mai vom Doi Suthep mit Jasmin und Valentin

9. Gönn dir eine Thai-Massage!

Überall in Thailand werden Thai-Massagen angeboten, doch so günstig wie in Chiang Mai, wirst du sie nirgendwo sonst bekommen. In Chiang Mai zahlt man für eine Stunde Thai-Massage etwa 200 Baht, was ca. 5,50 Euro entspricht. Im Süden zahlt man da gerne mal 300-400 Baht für die gleiche Leistung.

Wenn du also ein Fan von Massagen bist, dann solltest du diese günstige Chance in Chiang Mai auf jeden Fall nutzen!

10. Fahre mit einem Songthaew!

Chiang Mai ist quasi die Hauptstadt für die Songthaews, welche besser bekannt sind als die roten Sammeltaxis. Du wirst wirklich an jeder Stelle ein solches Fahrzeug sehen, was dich wirklich günstig durch die Stadt bringt. Du brauchst keine teuren Taxis oder Tuktuks zu mieten, denn mit einem Songthaew bist du auf jeden Fall günstiger dran! Innerhalb der Stadt bezahlt man nur 30 Baht, was ein bisschen weniger als ein Euro ist.

Chiang Mai Songthaew zum Doi Suthep Preise

11. Laufe trotzdem so viel wie möglich selbst!

Ja, die Fahrten sind nicht teuer und man kommt sehr schnell zu seinem Ziel. Nichtsdestotrotz ist laufen oft die bessere Variante, da Chiang Mai echt eine ganze Menge zu bieten hat. Man sieht an jeder Ecke etwas, was man so noch nicht gesehen hat. Außerdem laufen die Thailänder selbst kaum umher, sondern fahren Roller, Auto oder eben Songthaew, was die schlechte Luft zufolge hat. Zu Fuß ist man zwar etwas langsamer unterwegs, allerdings kann man sich die Stadt dann sehr viel besser betrachten!

Chiang Mai - Zu Fuß unterwegs durch die Stadt

Wir sind fast alle Strecken selbst gelaufen, außer bei unserem Zoo- und Tempelbesuch am Doi Suthep, denn diese liegen außerhalb der Stadt. Der Umwelt und dem Geldbeutel zuliebe solltest du dich aber immer für ein Sammeltaxi wie das Songthaew entscheiden, wenn es überhaupt nicht anders möglich ist!

12. Besuche das Art in Paradise Museum!

Wir selbst waren im Art in Paradise Museum in Singapur und waren restlos begeistert. Es hat wahnsinnig spaß gemacht, sich von der 3D-Kunst hinters Licht führen zu lassen. Der Eintrittspreis für das Art in Paradise Museum in Chiang Mai liegt bei 400 Baht, was ca. 10 Euro entspricht. Für thailändische Verhältnisse ist es nicht wirklich günstig, aber der Spaß lohnt sich, vor allem natürlich für regnerische Tage.

13. Geh Shoppen in der Promenada!

Das empfehlen wir dir vor allem, wenn du sowieso dein Thailand Visum verlängern musst. Denn genau das kann man an der Promenada auch machen.

Chiang Mai Promenada außen Architektur

Abgesehen davon gibt es dort eine Menge zu sehen und man fühlt sich gar nicht so, als wäre man in Thailand, weil sich die Architektur des Gebäudes sehr stark vom Rest abgrenzt.

Chiang Mai Promenada innen Architektur

Das Gebäude der Promenada ist echt riesig und bietet neben feinen Restaurants auch Elektronik-Fachhandel und andere Geschäfte an!

14. Geh ins Kino!

Wenn du schon in der Promenada bist, solltest du auf jeden Fall ins Kino gehen! Fast alle Filme sind mit englischen Untertiteln verfügbar und man kann vor dem Betreten sogar einen Trailer ansehen!

Chiang Mai Promenada Kino Snacks

Bevor es mit dem Film im Kino losgeht, wird ein kurzes Video vom König gezeigt, bei dem sich alle Thailänder erheben. Wir hatten bei unserem Kinobesuch (wir haben uns übrigens Jigsaw angesehen) echt Gänsehaut! Außerdem solltest du Respekt zeigen und aufstehen, um in der Menge nicht negativ aufzufallen!

Unsere Impressionen von Chiang Mai und Pai in einem Video!

Falls du noch irgendwelche Fragen hast, schreib uns doch einfach in die Kommentare! Warst du vielleicht selbst in Chiang Mai und hast noch weitere Ergänzungen und Tipps? Dann immer her damit!

Jasmin
Jasmin
Hi, ich bin Jasmin, 21 Jahre jung und kümmere mich um die Reiseplanung und -organisation. Außerdem schreibe ich auf Vakuya über interessante Dinge, die uns auf unseren bisherigen Reisen so passiert sind. In meiner Freizeit fahre ich gerne Inliner oder auf der Eislaufbahn! Lange Sommertage und ganz viel Sonne sind genau mein Ding!

Der Beitrag hat dir gefallen? Teilen hilft!

Facebook
Google+
Twitter
WhatsApp
Telegram
Email

1 Kommentar zu „Chiang Mai in Thailand – Sehenswürdigkeiten und Erfahrungen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.