Backpacking Philippinen: Das solltest du vor deiner Reise wissen!

Vakuya » Blog » Backpacking Philippinen: Das solltest du vor deiner Reise wissen!

Die Philippinen stellt man sich doch wirklich traumhaft vor, nicht wahr? Ich habe das auch gedacht und direkt in unsere Südostasien Reiseplanung mit hinein genommen. Vor unserer Anreise aus Singapur haben wir jedoch ein bisschen bammel bekommen, da man ja nicht wirklich nur positives von den Philippinen hört. Mehr dazu findest du aber unter dem Punkt Sicherheit. Nun kommen erstmal alle allgemeinen Fragen, die du dir sicher vor deiner Philippinen Reise stellst.

Wann ist die beste Reisezeit für die Philippinen?

Die Trockenzeit auf den Philippinen ist üblicherweise von Mitte Januar bis März. Sehr heiß wird es von März bis Mai. Hier können die Temperaturen auf bis zu 40 Grad steigen. Die Regenzeit beginnt im Juni und hält bis November an. Hier kann es im ganzen Land zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommen. Diese Gefahren sollte man wirklich nicht unterschätzen.

Philippinen im Januar: Wetter

Das Wetter zu unserer Reisezeit im Januar war sehr schön. Es hat in den fast 3 Wochen nur einen Tag genieselt und das war halb so schlimm. Ansonsten hatten wir strahlenden Sonnenschein und hohe Temperaturen.

Bohol auf den Philippinen – Tipps, Sehenswürdigkeiten & Erfahrungen

Welche Sprache spricht man in den Philippinen?

Zu den Amtssprachen der Philippinen zählen Englisch und Filipino. Die Verständigung ist somit wirklich unproblematisch.

Welche Währung gibt es in den Philippinen?

In den Philippinen zahlt man mit dem Philippinischen Peso. 1 Euro entspricht zurzeit ca. 56,10 PHP (Stand: November 2019).

Wie teuer ist eine Philippinen Reise?

Die Preise in den Philippinen sind relativ günstig. Außerdem sind die meisten Aktivitäten kostenlos, wie zum Beispiel die Natur. Diese ist auf den Philippinen wirklich wunderschön und sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Für Canyoneering Touren, Schnorcheln und andere Aktivitäten fallen natürlich noch zusätzliche Kosten an, diese sind aber auf jeden Fall ihr Geld wert.

Eine genaue Auflistung unserer Philippinen Reisekosten inkl. Spartipps findest du in unserem Beitrag:

Backpacking Philippinen: Reisekosten für 3 Wochen

Brauche ich einen Reiseadapter für die Philippinen?

In den Philippinen ist ein Reiseadapter* unabdingbar. Was sonst noch sinnvoll für eine Reise auf die Philippinen ist, erfährst du auf unserer Packliste für Südostasien.

Welche Impfungen brauche ich für meine Philippinen Reise?

Für die Einreise in die Philippinen sind zwar keine Impfungen erforderlich, aber du solltest dich trotzdem frühzeitig bei deinem Arzt über die wichtigsten Impfungen informieren.

Brauche ich ein Visum für die Philippinen?

Für uns deutsche Touristen mit Reisepass wird bei der Einreise ein gebührenfreies Visum (Visa on Arrival) für 30 Tage erteilt, welches durch einen bereits gebuchten Weiterflug bei Einreise zu beweisen ist. Kosten fallen hierfür nicht an.

Sind die Philippinen ein sicheres Reiseziel?

Eine Frage, die wir uns bereits vor unserer Reise stellen mussten. Pauschal lässt sich dazu natürlich nichts sagen und man sollte immer nach seinem Gefühl entscheiden. Wenn du dich nicht sicher fühlst, dann wirst du auch keinen schönen Urlaub haben. Wir erzählen dir nun von unseren Erfahrungen und Ängsten.

Philippinen Sicherheit: Menschen

Wir können in diesem Punkt nur für uns selbst sprechen und können sagen, dass wir vor allem anfangs mit einem sehr mulmigen Gefühl auf die Straße gegangen sind. Wir sind in Cebu gelandet und waren deshalb 2 Nächte dort, aber auf uns hat die Gegend irgendwie erdrückend gewirkt und die Kinder sind in großen Gruppen rumgelaufen, was uns auch nicht geheuer war.

Nachdem wir die anfängliche Angst überwunden haben und Cebu hinter uns ließen, wurde es wirklich viel besser. Bei unserem Aufenthalt in Panglao, Bohol und auch Siquijor sind wir ausschließlich auf sehr coole und offene Philippiner getroffen. Man hatte wirklich das Gefühl, dass sie nach dem Motto: “It’s more fun in the Philippines” leben.

Philippinen Sicherheit: Natur

Was uns aber am meisten Bedenken gemacht hat, waren die Naturgewalten, die in den Philippinen wüten. Es wird sehr oft über Überschwemmungen, Wirbelstürme oder ähnlichem berichtet, wovor man sich einfach nicht schützen kann.

Leider können wir dir auch nicht sagen, dass alles gut sein wird während deiner Reise. Das wussten wir selbst nicht. Wenn du dich für eine Philippinen Reise entscheidest, dann solltest du dich unbedingt mit möglichen Naturkatastrophen auseinandersetzen.

Die aktuellen Sicherheitshinweise findest du immer beim Auswärtigen Amt.

Welche Inseln sollte man auf den Philippinen bereisen?

Eine genaue Auflistung der schönsten Inseln, die wir auf den Philippinen bereist haben und die komplette Reiseroute durch die Philippinen findest du in einem extra Beitrag.

Unsere Reiseroute für 3 Wochen Philippinen

Infrastruktur in den Philippinen

Die Infrastruktur der Philippinen ist im Vergleich zu Thailand oder Singapur natürlich nicht so gut ausgebaut. Die Busfahrten sind wirklich sehr günstig, Fähre und Taxis hingegen sind etwas teurer.

Du kommst aber problemlos an dein Ziel. Lediglich etwas mehr Zeit solltest du vor allem für die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus einplanen. Fahre am besten etwas früher los als geplant!

Fazit zu den Philippinen als Reiseziel

Unsere Reise durch die Philippinen war wirklich sehr schön. Trotzdem können wir natürlich nicht 100% nur positives über das Land als Reiseziel sagen, da mit Naturkatastrophen und anderen Sicherheitsrisiken gerechnet werden muss. Es ist vor allem eins: ein Abenteuer!

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 6. November 2019 um 10:14 aktualisiert.

Der Beitrag hat dir gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren!

Nach oben scrollen