Singapur Sehenswürdigkeiten – unsere Highlights, Tipps & Erfahrungen

Vakuya » Blog » Singapur Sehenswürdigkeiten – unsere Highlights, Tipps & Erfahrungen
Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 4. Juli 2019 um 17:31 aktualisiert.

Singapur ist eine absolute Metropole, die von vielen Reisenden nur ein paar Tage besucht wird, um den Weiterflug in ein anderes Land anzutreten. Wir sind der Meinung, dass Singapur viel mehr zu bieten hat und man sich diese Zeit ruhig nehmen sollte! Die Gegensätze und die Moderne sind eine tolle Abwechslung zu den restlichen südostasiatischen Ländern. Es ist so ein kleines Land, das mit seinen Sehenswürdigkeiten aber absolut begeistert! Vielseitigkeit, nicht nur was die Sehenswürdigkeiten angeht, sondern auch die Kulturen, die hier aufeinander treffen.

18 Sehenswürdigkeiten in Singapur, die du dir anschauen solltest

Du fragst dich sicherlich, was sind die Highlights in Singapur? Welche Sehenswürdigkeiten in Singapur sollte man sich keinesfalls entgehen lassen? Genau diese Fragen beantworten wir dir hier. Wir stellen dir nämlich 18 Dinge vor, die du in Singapur auf keinen Fall verpassen solltest.

1. Verbringe einen Tag bei den Gardens by the Bay

An den Gardens by the Bay führt bei einer Singapur Reise kein Weg vorbei. Auf dem ca. 100 Hektar großen Parkgelände kann man gut und gerne einen ganzen Tag verbringen.

Hier gibt es den Cloud Forest, in dem sich der größte Innenwasserfall der Welt befindet und die Flower Dome, in der unzählige tropische Pflanzen zu sehen sind. Außerdem gibt es dort den OCBC Skyway, welcher die Verbindung zwischen den Supertrees darstellt. Jeden Abend um 19:45 und 20:45 findet hier für 15 Minuten eine unglaubliche Lichtershow statt und diese ist auch noch völlig kostenlos.

Unser Video zu den Gardens by the Bay kannst du dir hier ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Genieße das Feeling in China Town

Das kleine China in Singapur war für uns auch ein wirklich cooler Spot. Hier gibt es eine Food Street, in der es traditionelle Gerichte mit Huhn, Nudeln und Satay gibt. Natürlich sind hier auch unglaublich viele Souvenirshops und kleinere Boutiquen angesiedelt. Außerdem gibt es Straßenmusiker und die Stimmung ist sehr schön.

3. Esse in einem Hawker Center

Wer in Singapur günstig und gut essen möchte, der sollte unbedingt eines der über 100 Hawker Center besuchen. Was ist überhaupt ein Hawker Center? Das sind halboffene, überdachte Gebäude und es geht genau um eins: gutes Essen! Hier gibt es alles, was die asiatische Küche zu bieten hat. In der Vielzahl an verschiedenen Garküchen findet man nicht nur die Spezialitäten aus Singapur, sondern auch thailändisches, chinesisches, vietnamesisches, malaysisches und auch europäisches Essen.

4. Mach einen Einkaufsbummel auf der Orchard Road

An dieser Straße kommt man in Singapur nicht vorbei – die Orchard Road. Das ist das absolute Shopping-Paradies, zwar eher für den gefüllteren Geldbeutel, aber schön anzusehen ist es auf jeden Fall.

5. Besuche Street Food Märkte

Street Food ist wohl das schönste, was Asien zu bieten hat. Wer auf leckeres, unkompliziertes und meist günstiges Essen steht, der ist an einem der vielen Street Food Märkte in Singapur gut aufgehoben. Vor allem in China Town haben wir vermehrt Street Food angetroffen – einfach nur lecker!

6. Lass dich auf Little India ein – Shopping im Mustafa Center

Little India ist bekannt für seine traditionellen Indischen Restaurants und seine belebten Straßen. Außerdem findet man hier verschiedene Tempel und kleinere Läden. Im Mustafa Center findet man alles von Technik, bis hin zu Speisen und Kleidung. Hier ist die indische Atmosphäre sehr zu spüren, im Gegensatz zu anderen Einkaufshäusern, die unglaublich modern sind.

7. Laufe über die beeindruckende Helix-Bridge

Diese Fußgänger-Brücke wirst du nicht übersehen, denn sie ist 280 Meter lang und liegt direkt beim Marina Bay Sands. Die Architektur dieser Brücke ist weltweit einzigartig und nachts erstrahlt sie sogar mit LED Lichtern in verschiedenen Farben.

Helix Brigde und Marina Bay Sands bei Nacht

Zudem sind auch Plattformen an der Brücke integriert, die perfekt als Fotomotiv dienen.

8. Schlendere durch das Marina Bay Sands Resort

Ein unglaubliches Gebäude, das man definitiv nicht übersehen kann ist das Marina Bay Sands Resort. Im unteren Bereich dieses riesen Komplexes befinden sich Boutiquen und sogar ein kleiner Fluss, der durch das Hotel fliest. Natürlich möchte man auch sehr gerne auf das Dach dieses Meisterwerks und den Infintity Pool mit Blick auf die Skyline genießen. Dies ist aber nur den Hotelgästen gestattet. Wer sich also eine Nacht ins Hotel einmietet, kann diesen Pool besuchen. Da wir mit einem begrenzten Budget reisten, waren wir leider nicht dort oben, aber die Aussicht ist sicherlich unglaublich. Auf das Observation Deck kann man auch als Nicht-Hotelbesucher und bezahlt 23 SGD, was ca. 15 Euro entspricht.

Marina Bay Sands Hotel - fotografiert vom Supertree

Vor dem Marina Bay Sands Resort hast du übrigens eine grandiose Aussicht auf die Skyline von Singapur – hier ist eins unserer absoluten Lieblingsbilder von Singapur entstanden.

Skyline von Singapur beim Sonnenuntergang

9. Gewinne Geld im Marina Bay Sands Casino

Ein weiterer Tipp in Singapur und auch im Marina Bay Sands ist das Casino. Zudem ist es auch ein wahrer Spartipp für Singapur, denn der Eintritt für Touristen und die Getränke sind kostenlos. Wir waren selbst im Marina Bay Sands Casino und haben unser Glück herausgefordert. Natürlich nur mit wenig Einsatz, aber immerhin 27 SGD Gewinn!

10. Bestaune das Nationalsymbol von Singapur – Merilon

Die Statue mit dem Kopf eines Löwen und dem Körper eines Fisches ist das Nationalsymbol von Singapur und liegt gegenüber vom Marina Bay Sands. Dieses Monument solltest du dir in Singapur unbedingt ansehen, denn es sieht schon wirklich beeindruckend aus.

11. Lass dich verzaubern von der Spectra Lightshow am Marina Bay Sands Hotel

Jeden Abend um 20:00 und 21:30 Uhr findet vor dem Marina Bay Hotel eine unglaubliche Lasershow statt, welche du auf keinen Fall verpassen solltest. Die Atmosphäre durch die Musik, die Lichter und das Wasser sind nicht zu beschreiben! Zudem kostet die Show keinen Eintritt und du kannst dich einfach auf die Treppen setzen und der Musik lauschen und dem Wasserspiel zusehen.

12. Entspanne in einem der vielen Parks

Singapur ist ein Land voll mit schönen Grünflächen, welche sehr gepflegt sind. Hier kann man einen schönen Nachmittag verbringen und herumspazieren. Dieses Bild ist im Fort Canning Park entstanden – hier hat man eine grüne Aussicht auf die Skyline von Singapur. Es ist total ruhig, sauber und man kann sehr schön spazieren. Der Eintritt in den Park ist kostenlos!

Selbstverständlich gibt es auch noch unzählige andere Parks und Grünflächen in Singapur.

13. Besuche die Freizeitinsel Sentosa und hab richtig Spaß

Sentosa ist eine Urlaubs- und Freizeitinsel, auf der man natürlich auf sehr viele Touristen trifft. Für einen Ausflug ist es aber wirklich ein total cooles Ziel, denn hier gibt es alle möglichen Attraktionen – angefangen beim Trick Eye Museum bis hin zu spektakulären Wasserspielen und einem richtig coolen Aquarium. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Wenn ihr noch mehr Eindrücke zur Insel haben wollt, dann schaut euch gerne unseren Vlog dazu an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserem Beitrag zur Freizeitinsel Sentosa erhältst du alle Informationen zu Preisen, Attraktionen und Tipps!

14. Werde zum Kind in den Universal Studios

Unser letzter Tipp für deine Singapur Reise sind die Universal Studios! Diese befinden sich auch auf der Freizeitinsel Sentosa. Man findet hier 28 Fahrgeschäfte, Shows und Attraktionen, welche wirklich Spaß machen und man kann hier einen richtig tollen Tag verbringen. Wir haben für unsere Tickets 137 SGD bezahlt, was ca. 45 Euro pro Ticket entspricht – natürlich ist das kein günstiger Spaß, aber es lohnt sich!

15. Ein bisschen Kultur muss auch sein: Besuche Singapurs Kolonialviertel

Hier findet man die Geschichte der Metropole. Das Raffles Hotel ist wohl das bekannteste nach dem Marina Bay Sands und befindet sich im Kolonialviertel.

Wer sich näher dafür interessiert, kann hier eine private Tour durch das Kolonialviertel von Singapur buchen.

Was wir in Singapur nicht gemacht haben, dir aber nicht vorenthalten wollen

Natürlich kann man in 10 Tagen nicht alles von einem Land sehen, deshalb stellen wir dir nun die Sehenswürdigkeiten in Singapur vor, die wir selbst nicht besucht haben.

16. Singapur Flyer

Dieses Riesenrad ist für Singapur wie das London Eye für London. Selbstverständlich ist der Singapur Flyer aber etwas ganz besonderes, denn er ist mit seinen 165 Metern Höhe das zweitgrößte Riesenrad der Welt. Bei der Eröffnung im Jahr 2008 war der Singapur Flyer sogar das weltweit höchste Riesenrad! Mittlerweile ist The High Roller in Las Vegas mit seinen 168 Metern dem Singapur Flyer einen Schritt voraus.

Die Fahrzeit ist ganze 30 Minuten und durch den super Standort direkt beim Marina Bay Resort ist die Aussicht grandios.

Geöffnet hat der Singapur Flyer von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr, am Wochenende von 8:00 Uhr bis um Mitternacht.

17. ArtScience Museum

Das Museum, in dem Kunst und Wissenschaft zusammenkommen. In diesem Museum findest du regelmäßig wechselnde Wanderausstellungen. Diese haben wir nicht besucht, aber wir können dir über das äußere des Gebäudes nur eins sagen: Wow!

18. Esplanade: Theatres on the Bay

Die Esplanade ist ein Veranstaltungszentrum, welches aus zwei runden Konstruktionen besteht, die architektonisch einfach der Wahnsinn sind. Zumindest von außen solltest du dir dieses Gebäude einmal ansehen!

Die Top-Sehenswürdigkeiten für einen Zwischenstopp in Singapur

Singapur ist eine unglaubliche Metropole mit wirklich tollen Sehenswürdigkeiten, was wir auf jeden Fall sagen können: Singapur ist mehr als nur ein Zwischenstopp! Falls du trotzdem nur einen Zwischenstopp in Singapur einlegen möchtest, verraten wir dir welche Sehenswürdigkeiten du auf gar keinen Fall verpassen solltest.

  • Gardens by the Bay, Marina Bay Sands und Merilon
  • China Town
  • Little India

Gerade weil die Gardens by the Bay, das Marina Bay und das Nationalsymbol so nah beieinander liegen ist diese Kombination besonders sinnvoll. Zudem sind es die absoluten Wahrzeichen von Singapur. China Town und Little India zeigen dir die anderen Kulturen, auf die du in dieser Metropole noch triffst am meisten. Einfach bunt, anders und trotzdem so sauber. Singapur ist wirklich der Wahnsinn!

Fazit zu den Sehenswürdigkeiten in Singapur

Wir lieben Singapur und seine Sehenswürdigkeiten! Es ist ein unglaublich schönes Land, welches wir definitiv noch einmal besuchen möchten.

Wir hoffen, unser Beitrag zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Singapur hat euch weitergeholfen und ihr habt eine schöne Zeit in Singapur. Schreibt uns gerne in die Kommentare, was euch am Besten gefallen hat oder auch am meisten überrascht!

Hier kommst du zu unseren weiteren Singapur-Beiträgen!

Der Beitrag hat dir gefallen? Teilen hilft!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine E-Mail-Adresse und der von dir eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen